Klangliege - Homöopathie - Praxis für klassische Homöopathie

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Klangliege

Klangtherapie



Kein anderes Instrument offenbart so klar und linear das Naturgesetz der Harmonie in der Ordnung der Obertonreihe - auch "Naturtonleiter" genannt. Diese wunderbare "Ur-Musik" enthüllt uns die kosmische Ordnung der Harmonie. So wie das Licht sich in den Farben des Regenbogens offenbart, zeigt sich der einzelne Ton als eine Welt von Klangfarben. Wir hören nämlich ergänzend zum eingestimmten Grundton eine Vielzahl von mitschwingenden Obertönen, welche glockenartig hell als feine Melodien in einer reinen, harmonischen Ordnung über dem Grundton schweben.

Wohl gemerkt, der Ausgangspunkt dieser Urton-Musik ist die Einheit! Alle Saiten des Monochordes sind auf einen einzigen Ton gleich gestimmt, welcher uns ein reiches Innenleben offenbart, denn das Phänomen einer schwingenden Saite ist das folgende: Die Saite schwingt nicht nur in ihrem weiten Bogen als Grundton allein, sondern gleichzeitig auch in der doppelten Hälfte, im dreifachen Drittel, im vierfachen Viertel, im fünffachen Fünftel, im sechsfachen Sechstel, im siebenfachen Siebtel...usw. Wichtig ist zu betonen, daß all diese Teilschwingungen (deswegen nennt man die Obertöne auch "Partialtöne") alle gemeinsam und gleichzeitig miteinander schwingen und somit diesen vielschichtigen Sphärenklang erzeugen. Darin erkennen wir nun auch die Naturgesetzmäßigkeit, welche klar eine analoge Übereinstimmung der mathematischen Zahlenreihe mit diesen Naturtonintervallen aufzeigt.



Die Klangmassage mit dem SOMACHORD wirkt reinigend, belebend, Energie-ausgleichend, sanft und lichtvoll öffnend, also heilend im weitreichenden Sinne. Diese Musik schlägt eine Brücke vom Physisch-Grobstofflichen zum Feinstofflich-Spirituellen.

©Esra Voglgsang

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü